• Über 180 Kita-Kinder schoben gemeinsam die bergmännische Pyramide an und „pusteten“ Lichterglanz in den 16 Meter hohen Weihnachtsbaum auf dem Obermarkt.

  • So lädt Freiberg wieder zum Christmarkt. Fehlt nur noch der Schnee...

Freiberger Christmarkt eröffnet

Zuletzt aktualisiert:

Mit dem Freiberger Christmarkt öffnet der erste Weihnachtsmarkt im Erzgebirge. Traditionell beginnt der Budenzauber in der Bergstadt am Dienstag vor dem 1. Advent.

Über 90 liebevoll aus­gestaltete Holzhütten sind bergmännisch dekoriert. Zum Beispiel gibts beim „Schmelzer“, der das Erz zu Silber schmolz, jetzt Erzgebirgs-Glühwein.

Am Nachmittag setzt sich der Märchenzug vom Schloss Freudenstein über die Burgstraße zum Obermarkt in Bewegung, die Kinder eröffnen den Christmarkt mit „Baumanzünden und Pyramideanschieben“.

Fest im Programm stehen der Anschnitt des Riesenstollens diesen Samstag und die Berparade zur Mettenschicht am 3. Dezember.  

Der Freiberger Christmarkt eröffnet den Reigen der Weihnachtsmärkte im Erzgebirge, am Mittwoch macht der Marienberger auf und dann folgen nach und nach die vielen anderen.

Audio:

Radiobeitrag Christmarkteröffnung