• Symbolbild. Foto: Pixabay

    Symbolbild. Foto: Pixabay

Fester Wildschweinzaun in Spree-Neiße

Zuletzt aktualisiert:

Südlich von Forst ist mit dem Bau eines festen Wildschweinzauns begonnen worden. Er wird entlang der Neiße  errichtet – und zwar in der gesamten Wildscheinpest-Gefahrenzone  zwischen der sächsischen Grenze und  Frankfurt/Oder.  

Der verzinkte Drahtzaun ist  1,50 Meter hoch und kann nicht von Schwarzwild durchbrochen werden.  Eine solche Barriere hatte der Bauern- und der Jagdverband  Brandenburg gefordert. Inzwischen wurde der Erreger der Afrikanischen Schweinepest bei 32 toten Wildschweinen in Brandenburg nachgewiesen.