• Paul-Philipp Besong, Angreifer, 21 Jahre.

FC Erzgebirge Aue holt Besong auf Leihbasis

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Der FC Erzgebirge Aue hat Paul-Philipp Besong auf Leihbasis vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg verpflichtet. Der 21-jährige Angreifer erhält einen Einjahresvertrag bis 30. Juni 2023. Paul-Philipp Besong durchlief alle Jugendabteilungen von Borussia Dortmund und wurde mit der U19 des BVB deutscher Meister. 2019 unterschrieb er seinen ersten Profivertrag beim 1.FC Nürnberg.

Verletzungsbedingt hatte Besong in der abgelaufenen Spielzeit hauptsächlich für die U21 des FCN in der Regionalliga gespielt. Dort kam der Rechtsfuß auf insgesamt 13 Einsätze, in denen er acht Tore schoss und drei Treffer vorbereitete.

Cheftrainer Timo Rost: „Paul hat in Dortmund eine sehr gute Ausbildung genossen und war als junger Spieler regelmäßiger Bestandteil im Training der ersten Mannschaft des 1.FCN. Über Nürnbergs U23 konnte er sich nach Verletzung wieder herankämpfen und hat mit 8 Toren in 11 Spielen seine Torgefährlichkeit unter Beweis gestellt.“  Und Timo Rost weiter: „Wir haben uns, was die U23 Regelung angeht, bis jetzt gut verstärkt und sind mit weiteren interessanten Spielern im Austausch.“

Paul-Philipp Besong: „In den ersten Gesprächen mit Timo Rost habe ich direkt ein sehr gutes Gefühl vermittelt bekommen. Für mich ist es wichtig ein Umfeld zu haben, das an mich glaubt. Dann werde ich dieses Vertrauen schnellstmöglich zurückzahlen. Es gab einige Anfragen, auch aus dem Ausland! Aber in den Gesprächen mit den „Veilchen“ in Person Timo Rost und den Verantwortlichen, konnte man mich von ihrem Plan mit mir und dem Verein überzeugen!“