Erzgebirge Aue patzt erneut - 0:1 in Mannheim

Zuletzt aktualisiert:

Erzgebirge Aue bleibt in der 3. Liga weiter sieglos. Nach zwei Remis zum Auftakt der neuen Spielzeit verlor die Mannschaft von Trainer Timo Rost am dritten Spieltag mit 0:1 (0:0) bei Waldhof Mannheim. Der eingewechselte Marten Winkler erzielte vor 7.468 Zuschauern im Carl-Benz-Stadion am Mittwoch kurz vor Schluss den Siegtreffer (86. Minute) für die Gastgeber.

Rost beorderte die Tim Danhof und Erik Majetschak in die Startelf. Dafür nahmen Lenn Jastremski und Alexander Sorge auf der Bank Platz. Mit viel Tempo begannen beide Mannschaften die Partie. Aues Taffertshofer verpasste nach sechs Minuten eine frühe Führung nur knapp. In der 18. Minute landete eine abgefälschte Flanke von Linus Rosenlöchner am Innenpfosten der Gastgeber. Doch auch die Mannheimer kamen in den intensiven ersten 45 Minuten immer wieder gefährlich vor das von Philipp Klewin gehütete Auer Tor.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie auf hohem Niveau mit Chancen auf beiden Seiten. Dabei hatten die Gastgeber etwas mehr vom Spiel, doch die Auer verteidigten den eigenen Kasten kompromisslos und setzten auf Konter. Bis zum Schluss drückten beide Teams auf den vermeintlichen Siegtreffer, ehe der eingewechselte Winkler mit seinem ersten Profitor nach einem Freistoß per Kopf den Erfolg der Gastgeber sicherstellte.

Mit der Niederlage rutschen die Auer zwischenzeitlich auf Tabellenplatz 14. Weiter geht's dann am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden.(mit dpa)