• FCE-Cheftrainer Aliaksei Shpileuski mit dem Neuzugang Omar Sijaric

  • (Von links) Torwarttrainer Daniel Haas, Neuzugang Tim Kips und Chefcoach Aliaksei Shpileuski

Veilchen verstärken sich im Sturm und im Tor

Zuletzt aktualisiert:

Der FC Erzgebirge Aue hat am Donnerstagmittag einen weiteren Neuzugang für die kommende Zweitligasaison verpflichtet. Die Veilchen verstärken sich mit Omar Sijaric, der vom Drittligisten Türkgücü München ins Erzgebirge wechselt. Bei den Auern erhält der erst 19-Jährige Offensivspieler einen Dreijahresvertrag bis Juni 2024, mit der Option auf eine Verlängerung um ein weiteres Jahr.

Omar Sijaric ist Deutsch-Montenegriner und gehört derzeit zum Kader der U21 Montenegros. In seiner Jugend spielte Sijaric beim SC Pfullendorf, bevor er in die U17 des 1. FC Heidenheims wechselte. Dort durchlief er die weiteren Jugendmannschaften und schloss sich vor einem Jahr dem Drittligisten Türkgücü München an. Bei den Münchnern kam er in der vergangenen Saison auf insgesamt 27 Einsätze in der 3. Liga, in denen ihm ein Treffer und eine Vorlage gelangen. Ursprünglich lief der Vertrag des Deutsch-Montenegriners bei Türkgücü noch bis Juni 2023. 

Dritter Keeper an Board

Einen Neuzugang vermeldete der FCE auch für das Tor. Keeper Tim Kips wurde ab sofort unter Vertrag genommen. Der 20-Jährige kommt vom luxemburgischen Erstligisten F 91 Düdelingen ins Erzgebirge. Dort wird er das Trio um Martin Männel und Philipp Klewin ergänzen. 

Kips gehört zum U21-Kader seines Landes. Er hat bis Ende Juni 2023 (plus Option) in Aue unterschrieben und trägt künftig die Rückennummer 34. In der vergangenen Saison kam Kips in 22 Spielen der ersten luxemburgischen Liga für Düdelingen zum Einsatz. In der Jugend spielte der 20-Jährige zudem in der U19 des 1. FC Magdeburg.