• Maja Storck noch gegen den DSC. Ab der neuen Saison wird sie das Trikot des Pokalsiegers tragen.

Erster Neuzugang bei den DSC-Volleyballerinnen

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Die Volleyballerinnen vom Dresdner SC haben sich mit der schweizer Nationalspielerin Maja Storck verstärkt. Die 21-Jährige ist der erste Neuzugang beim Pokalsieger für die neue Saison. Storck spielt auf der Diagonalposition und wird in Dresden Milica Kubura ersetzen. Die Schweizerin kommt von den Ladies in Black Aachen und war in der abgerbochenen Saison die Topscorerin der Liga.

"Ich kann es kaum erwarten, die nächste Saison für den DSC zu spielen. In den ersten gemeinsamen Gesprächen wurde mir gleich bewusst, wie professionell der Club ist und wie Alle gemeinsam auf ein Ziel hinarbeiten. Die Ambitionen von Dresden, vorn mitzuspielen und um den Titel zu kämpfen, entsprechen auch meinen Ambitionen, eine neue Herausforderung anzunehmen", sagte Storck am Donnerstag bei einem Video-Pressegespräch.

Cheftrainer Alex Waibl freut sich ebenfalls über den Neuzugang: "Maja ist eine sehr dynamische, vielseitige Diagonalangreiferin, die noch besser werden wird, weil sie ehrgeizig ist und in der Lage, hart zu arbeiten. Sie ist ein absoluter Teamplayer mit tadellosem Charakter. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit!"