• Foto: Redaktion

    Foto: Redaktion

enviaM erhöht die Strompreise

Zuletzt aktualisiert:

Der Energieversorger enviaM erhöht zum 1. Januar die Preise. Das betrifft alle Tarife für Privat- und Gewerbekunden. Wie das Unternehmen heute mitteilte, kostet die Kilowattstunde Strom künftig 1,6 Cent mehr als bisher. Die Preiserhöhung wird mit gestiegenen Beschaffungskosten begründet.

Laut enviaM zahlen Privatkunden mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 2.000 Kilowattstunden künftig 721 Euro im Jahr, statt bisher 688 Euro.