Elfjährige Irakerin in Sebnitz angegriffen

Zuletzt aktualisiert:

In Sebnitz ist erneut ist ein elfjähriges irakisches Mädchen von einem Jugendlichen attackiert worden. Ein 14 Jahre alter Deutscher hatte das Mädchen auf dem Markt zunächst bespuckt und dann ein Messer gezogen, berichtete die Polizei. Das Mädchen flüchtete. Gegen den 14-Jährigen wird ermittelt. Am Nikolaustag war das Mädchen schon einmal attackiert worden.

Am Nikolaustag hatten Angreifer das Mädchen vor einem Supermarkt in Sebnitz attackiert. Laut damaliger Anzeige der Elfjährigen hatten die Teenager ihr das Tuch vom Kopf gerissen, eine 17-Jährige habe sie an den Haaren gezerrt und sie so zu Fall gebracht. Danach soll ein 16-Jähriger zweimal zugetreten haben, während seine Begleiterin dem Mädchen den Mund zuhielt. Dabei sollen sie gesagt haben: «Was wollt ihr hier bei uns, macht Euch zurück in Euer Land!».

Die damalige Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) hatte die Tat damals verurteilt. «Solche Übergriffe sind unerträglich», sagte sie. «Nicht nur, dass hier ein paar Halbstarke ein kleines Mädchen attackierten, offensichtlich ist es auch noch rassistisch motiviert.»