Eispiraten gewinnen in Freiburg

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Die Eispiraten Crimmitschau haben am Sonntagabend einen Auswärtssieg in der DEL2 gefeiert. Die Eispiraten gewannen beim EHC Freiburg mit 4:3 (2:1, 2:0, 0:2). In der Tabelle klettern die Crimmitschauer einen Platz nach oben auf Rang sieben. 

Die Gastgeber gingen bereits früh im Spiel durch Christian Billich (5.), doch Crimmitschau schlug im Gegenzug zurück und erzielte durch Lukáš Vantuch (5.) das 1:1.  in die Maschen (5.). Kurz vor der ersten Pause gingen die Eispiraten sogar in Front. Mathieu Lemay (20.) staubte kur vor Sirene zur Führung ab. Die Eispiraten machten im zweiten Durchgang dann da weiter, wo sie im ersten aufgehört hatten. Nicht einmal eine Minute war gespielt, als Timo Gams abzog und der Puck durch die Schoner von Ben Meisner rutschte – 3:1 (21.). Nur fünf Minuten später erhöhte Kelly Summers (26.) auf 4:1. In den letzten 20 Minuten entwickelte sich schließlich ein faries, offenes Spiel. Die Gastgeber kamen durch Chad Bassen (53.) und Jordan George (60.) zwei Sekunden vor der Schlusssirene zwar nochmal ran, am Auswärtssieg für die Eispiraten änderte das aber nichts mehr.

Das nächste Spiel der Eispiraten steht am kommenden Freitag an. Dann sind ab 20 Uhr die Kassel Huskies zu Gast im Sahnpark.