Dynamo verliert auch in Ingolstadt

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo hat am Samstagnachmittag die zweite Niederlage in Folge kassiert. Nach der Heimniederlage gegen Zwickau musste sich die SGD auch beim FC Ingolstadt mit 0:1 (0:1) geschlagen geben. Der Ex-Dresdner Stefan Kutschke (5.) erzielte früh in der Partie den entscheidenden Treffer zum 1:0 aus Ingolstädter Sicht per Foulelfmeter. Zuvor wurde Kutschke von Außenverteidiger Max Kulke im Strafraum zu Fall gebracht und sah die rote Karte.

Dynamo-Coach Markus Kauczinski tauschte bei seiner Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte sein Team auf gleich fünf Positionen. Unter anderem rückte Max Kulke für den verletzten Robin Becker wieder ins Team. Doch der Rechtsverteidiger musste nach drei Minuten den Platz aufgrund einer Roten Karte wieder verlassen, weil Schiedsrichter Martin Thomsen sein Foul im Strafraum an Kutschke als Notbremse wertete.

Der Gefoulte verwandelte den Strafstoß zur Ingolstädter Führung selbst. Anschließend war Dynamo fast ausschließlich defensiv gefordert. Erst in der 63. Minute schossen die Schwarz-Gelben erstmals in Person von Marvin Stefaniak auf das gegnerische Tor. Das Aufbäumen kam letztlich aber zu spät.

Audio:

Dynamo-Trainer Markus Kauczinski nach der Niederlage in Ingolstadt
Dynamos Außenverteidiger Max Kulke über die Elfmeter-Szene
Dynamo-Kapitän Sebastian Mai schildert seine Eindrücke aus der 5. Spielminute