Dynamo hofft auf volles Stadion gegen Schalke

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo kann das Rudolf-Harbig-Stadion erstmals nach Ausbruch der Corona-Pandemie wieder komplett füllen. Dies gilt bereits für das Zweitliga-Heimspiel Schalke 04 am 1. April. Das gab der Verein am Mittwochnachmittag bekannt. Es gilt die 3G -Regel.

Das Rudolf-Harbig-Stadion war letztmals am 8. März 2020 im Sachsenderby zwischen Dynamo und Erzgebirge Aue ausverkauft gewesen. Damals sahen 30.753 Zuschauer einen 2:1-Sieg der SGD.
 „Endlich wieder 30.000 Fans im Rudolf-Harbig-Stadion – diese Unterstützung wird ein ganz wichtiger Schlüssel auf dem gemeinsamen Weg zum Klassenerhalt sein. Wir freuen uns sehr, dass wir zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahren wieder ein hoffentlich ausverkauftes Heimspiel erleben dürfen.“, sagt Dynamos Sportchef Ralf Becker.

Ab Freitag startet der Ticketverkauf für das Duell gegen den Traditionsverein aus Gelsenkirchen. Zunächst kommen Mitglieder und Dauerkarteninhaber der vorletzten Saison zum Zuge. Der freie Verkauf beginnt dann am Montag. Im Zuge der „3G-Regelung“ erhalten nur Personen Zutritt zum Rudolf-Harbig-Stadion, die entweder geimpft oder genesen sind oder einen tagesaktuellen negativen Coronavirus-Test vorlegen können. Im Stadiongelände ist eine FFP-2-Maske zu tragen.