Dynamo macht großen Schritt in Richtung 2. Bundesliga

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo hat in der 3. Liga einen großen Schritt in Richtung Aufsteie in die 2. Fußball Bundesliga gemacht. Die Dresdner setzten sich im Heimspiel gegen Viktoria Köln mit 2:0 (2:0) durch. Heinz Mörschel (11.) und Philipp Hosiner (31.) nach Elfmeter sorgten für die beiden Treffer der SGD. Unterdessen haben die Konkurrenten aus Rostock, Ingolstadt und München gepatzt. Sie kamen allesamt nicht über ein Remis hinaus, sodass Dynamo nun zwei Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Hansa Rostock und vier Zähler vor Ingolstadt und 1860 München steht. Damit können die Schwarz-gelben bereits am kommenden Wochenende mit einem Sieg den Wiederaufstieg fest machen.

«Ohne Druck macht Fußball keinen Spaß», hatte Dynamos Coach vor dem Spiel gesagt. Das scheint auch seine Mannschaft verinnerlicht zu haben. Denn gegen Köln zeigte der Tabellenführer von Beginn an eine engagierte Leistung und hätte schon früh durch Agyemang Diawusie (5.) in Führung gehen können. Der Außenbahnspieler brachte aber gleich zweimal binnen 40 Sekunden den Ball freistehend nicht im Tor unter. Sechs Minuten später traf jedoch Mörschel von der Strafraumkante zur Dresdner Führung. Hosiner (31.) erhöhte per Foulelfmeter noch vor der Pause auf 2:0.

Im zweiten Durchgang zogen sich die Hausherren zu weit zurück und ließen Köln dadurch besser ins Spiel kommen. Die Mannschaft von Olaf Janßen machte jedoch zu wenig aus der Feldüberlegenheit. Mehr als ein Fernschuss von Timmy Thiele (56.) und ein zu zentral geratener Kopfball vom eingewechselten Lucas Cueto (74.) sprangen nicht heraus.

Audio:

Niklas Kreuzer nach dem Heimsieg gegen Köln und mit Blick auf Türkgücü München
Torhüter Kevin Broll blieb zum vierten Mal in Serie ohne Gegentreffer
Torschütze Heinz Mörschel zum 2:0 Sieg gegen Viktoria Köln
Trainer Alexander Schmidt zum 2:0 gegen Viktoria Köln