Dynamo feiert Auswärtssieg im Ostduell

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Dynamo hat in der 3. Liga den fünften Sieg in den letzten sechs Spielen gefeiert und somit die Tabellenführung erfolgreich verteidigt. Die Schwarz-Gelben setzten sich im Ostduell beim Halleschen FC mit 3:1 (2:1) durch. Nach dem frühen Rückstand durch Julian Derstroff (7.) konnte die SGD die Partie in der ersten Halbzeit durch die Treffer von Yannick Stark (26.) und Robin Becker (45.) noch drehen.Unmittelbar vor der Führung sah zudem HFC-Mittelfeldspieler Laurenz Dehl (44.) die Gelb-Rote Karte. In der Nachspielzeit der zweiten Hälfte sorgte dann der eingewechselte Patrick Weihrauch (90.+3) für die Entscheidung.

Die Gastgeber aus Halle starteten engagierter in die Partie. Nachdem Derstroff (2.) noch an Dynamo-Keeper Kevin Broll scheiterte, brachte er die Hausherren fünf Minuten später mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke in Führung. Dynamo gelang mit dem ersten gefährlichen Angriff, den Stark (26.) abschloss, der Ausgleich. Anschließend traf Schiedsrichter Florian Heft gleich zwei Entscheidungen zugunsten der SGD. Der Niedersachse verweigerte den Gastgebern zuerst einen Handelfmeter (30.), als Kevin Ehlers aus kurzer Distanz am Arm getroffen wird. Anschließend schickte er in der 44. Minute den Hallenser Laurenz Dehl mit einer Ampelkarte vom Platz, nachdem dieser den Ball weggeschlagen hatte. Die kurz danach auftretende Unordnung nutzte Dynamo eiskalt aus. Becker schoss kurz nach dem Platzverweis die Dresdner in Führung.

Trotz Unterzahl und ohne ihren verletzten Torjäger Terrence Boyd wehrten sich die Gastgeber in der zweiten Halbzeit gegen die drohende Niederlage, allerdings konnten die Schwarz-Gelben den Ausgleich verhindern. Dynamo beschränkte sich seinerseits auf viel Spielkontrolle in der zweiten Hälfte und erhöhte kurz vor dem Abpfiff noch einmal verdient durch Weihrauch auf 3:1.

Mit dem neunten Saisonsieg ist die SGD nun weiterhin Spitzenreiter in der 3. Liga und hat 29 Punkte auf dem Konto. Bereits am Dienstag steht in der englischen Woche für das Team von Trainer Markus Kauczinski das nächste Spiel an. Dann ist der SC Verl bei der Premiere des neuen Rasens zu Gast im Rudolf-Harbig Stadion.

Audio:

Torschütze Robin Becker mit seiner Einschätzung zum Auswärtssieg in Halle
Kapitän und Torschütze Yannick Stark zum Sieg im Ostduell beim HFC
Trainer Markus Kauczinski mit seinem Fazit zum Spiel

Nächste Bestmarke bei Geisterticket-Aktion

Unterdessen hat der Verein bei der Aktion „30.000+ Geister für Dynamo“ die nächste wichtige Marke geknackt. Am Abend gab die SGD bekannt, dass mittlerweile 42.500 symbolische Karten für das Pokalspiel am 22. Dezember gegen Darmstadt verkauft worden.  
Damit wurde vereinseigenen Rekord der letzten Geisterticket-Aktion von insgesamt 41.738 Geistertickets aus dem März 2012 beim Zweitliga-Heimspiel gegen den FC Ingolstadt übertroffen. Der Verein peilt nun mit 53.000 passend zum Gründungsjahr den nächsten Meilenstein an.

🙌 So langsam gehen uns die Superlative aus: Ihr habt am Samstagabend nochmal einen draufgelegt und mit 42.500 gekauften Karten den vereinseigenen Geisterticket-Rekord eingestellt. 👉 https://t.co/nj1jwrwuNw 👻 #ImGeistedabei#SGDSVD#sgd1953pic.twitter.com/CJhHkYoaPH

— SG Dynamo Dresden (@DynamoDresden) December 12, 2020