Dynamo erkämpft sich Sieg in Lübeck

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo Dresden hat sich am Samstagnachmittag den zweiten Auswärtssieg erkämpft. Beim Aufsteiger VfB Lübeck gewann Dynamo mit 1:0 (0:0) und springt zumindest vorübergehend auf einen Aufstiegsrang der Tabelle. Philipp Hosiner (68.) erzielte vor 1860 Zuschauern im Stadion an der Lohmühle das Tor des Tages für die SGD. Lübeck, dass auch nach dem fünften Spiel weiter auf den ersten Saisonsieg wartet, bleibt Letzter.

Dresden, das im Vergleich zum Magdeburg-Sieg der Vorwoche nur auf einer Position verändert war, spielte bereits ab der 7. Minute in Überzahl, als Ryan Malone für ein Foul die Rote Karte sah. Dennoch konnte das Team von Markus Kauczinski offensiv nur selten für Akzente sorgen und hatte sogar Glück, dass Pascal Steinwender (38.) mit seinem Schuss von der Strafraumkante nur die Latte traf.

Im zweiten Durchgang setzte die Kauczinski-Elf auf mehr Offensive und belohnte sich für eine deutliche Leistungssteigerung in Person von Hosiner. Der österreichische Angreifer erzielte auf Vorlage des eingewechselten Christoph Daferner sein erstes Saisontor.

Audio:

Dynamos Mittelfeldspieler Paul Will mit seinem Fazit nach dem 1:0-Sieg in Lübeck
Dynamos Abwehrspieler Chris Löwe nach dem zweiten Sieg in Folge
Dynamos Torschütze Philipp Hosiner zu seinem goldenen Treffer beim 1:0-Sieg in Lübeck