Dynamo erhält Lizenz ohne Auflagen

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo Dresden hat von der Deutschen Fußball Liga (DFL) den positiven Lizenzbescheid für die kommende Saison 2021/22 in der 2. Bundesliga erhalten. Das teilten die Sachsen am Donnerstag mit. «Ganz besonders freue ich mich auch für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Dynamo, die in einer extrem schwierigen Zeit die Voraussetzungen für diese Lizenzerteilung geschafft haben. Denn das Dynamo Dresden die Lizenz für die 2. Bundesliga auch in diesem Jahr ohne Auflagen erhält, ist alles andere als selbstverständlich», erklärte der kaufmännische Geschäftsführer Jürgen Wehlend in einer Vereinsmitteilung.

Bei der bisher letzten ordentlichen Mitgliederversammlung im November 2019 hatte Dynamo ein Eigenkapital von mehr als zehn Millionen Euro angegeben. Unter anderem wegen der Geisterspiele in der vergangenen Saison hatte Wehlend allerdings prognostiziert, dass sich die Einnahme-Verluste bis auf über sieben Millionen Euro summieren könnten.

Die DFL hat aufgrund der Beschlüsse der Außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 18. Februar auch wieder die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Clubs überprüft. Aufgrund der Corona-Pandemie war dies zum Teil außer Kraft gesetzt worden. Einige Clubs haben daher in der kommenden Saison Auflagen zu erfüllen.