Dynamo Dresden verliert gegen Saarbrücken

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo Dresden hat bei der Mission Wiederaufstieg weiter an Boden verloren. Im Duell der Tabellen-Nachbarn unterlag Dresden am Samstag in der 3. Fußball-Liga dem 1. FC Saarbrücken mit 1:2 (0:1). Julian Günther-Schmidt (34. Minute) hatte die Gäste vor 23 303 Zuschauern im Dresdner Rudolf-Harbig Stadion per Elfmeter in Führung gebracht. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Ahmet Arslan (51.) schoss Justin Steinkötter (63.) die Saarländer zum Auswärtssieg. Während Dynamo auf Rang sieben zurückfiel, kletterte Saarbrücken auf Rang fünf der Tabelle. 

Im Duell der Aufstiegskandidaten hatte Dynamo zu Beginn der Partie zwar mehr Spielanteile, blieb aber in der Offensive ungefährlich. Die Führung der Gäste resultierte aus einem Foulspiel von Max Kulke. Den fälligen Elfmeter verwandelte Günther-Schmidt souverän. Erst in der zweiten Hälfte wurden die Dresdner zwingender und bekamen ihrerseits einen Strafstoß zugesprochen. Arslan trat an, scheiterte zunächst an FCS-Schlussmann Daniel Batz, konnte dann aber im Nachschuss den Ausgleich erzielen. 

Nur wenige Minuten später markierte Steinkötter die erneute Führung für die Gäste. Dresden warf im Anschluss zwar alles nach vorn, strahlte dabei jedoch kaum Torgefahr aus. Erst in der Nachspielzeit hatten Kapitän Tim Knipping und Patrick Weihrauch die Chance zum Ausgleich. Mit vereinten Kräften und einem abermals stark reagierenden Batz konnten die Gäste den Dreier perfekt machen (mit dpa).

Audio:

Stürmer Stefan Kutschke im Interview nach dem 1:2 gegen den 1.FC Saarbrücken
Markus Anfang zur Heimniederlage gegen Saarbrücken