Dynamo bestätigt Trennung von Minge Ende Juni

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Dynamo Dresden wird sich zum Saisonende von Sport-Geschäftsführer Ralf Minge trennen. Das hat die SGD am Pfingstmontag bestätigt. Der zum 30. Juni auslaufende Vertrag mit dem Vereins-Idol wird nicht verlängert. Darüber hat der Aufsichtsrat in seinen Sitzungen entschieden.

Im Wortlaut heißt es unter anderem "Nach mehr als sechs sportlich und finanziell als historisch zu betrachtenden aber auch kräftezehrenden Jahren bestand für beide Seiten nun nicht mehr die volle Überzeugung, den bisherigen Weg in der bestehenden Form gemeinsam fortsetzen zu wollen".

Der Posten des Sport-Geschäftsführers wird damit neu besetzt. Die satzungsgemäße Ausschreibung der Stelle wird zeitnah veröffentlicht. Abschließend teilte Dynamo mit: "Der Aufsichtsrat zollt den Leistungen und Verdiensten des Sportgeschäftsführers die allerhöchste Anerkennung. Er verbindet mit einer noch vorzunehmenden angemessenen Würdigung die Hoffnung, dass Ralf Minge dem Verein in einer geeigneten Form auch künftig eng verbunden bleiben
wird". Minge wird seinen Posten zum Monatsende räumen und nicht bis zur Berufung seines Nachfolgers im Amt bleiben.