Dynamo: Becker holt Becker

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Dynamo hat mit Robin Becker den achten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der Rechtsverteidiger wechselt ablösefrei aus Braunschweig und unterzeichnete  bei der SGD einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2022 mit einer Option auf Verlängerung. Becker wird künftig mit der Rückennummer 16 im Dynamo-Trikot auflaufen.

„Robin Becker ist ein junger, aber bereits erfahrener Profi, der sich durch ein gutes Stellungsspiel und eine starke Zweikampfführung auszeichnet. Er ist in erster Linie auf der Position des Rechtsverteidigers zu Hause, kann in der Verteidigung aber auch variabel eingesetzt werden“, erklärte Sportgeschäftsführer Ralf Becker.

Trotz des gleichen Nachnamens sind Robin und Ralf Becker übrigens nicht verwandtschaftlich miteinander verbunden. „Ich freue mich sehr auf die Herausforderung bei der SGD und möchte dabei mithelfen, Dynamo wieder dahin zu bringen, wo ein solcher Verein mit dem Umfeld und diesen positiv verrückten Fans hingehört“, sagte Robin Becker.

In der Jugend kickte der 23-Jährige bei Bayer Leverkusen Seine ersten Profi-Pflichtspiele absolvierte der Rechtsverteidiger in der Saison 2016/17 im Rahmen einer Leihe beim 1. FC Heidenheim in der 2. Bundesliga sowie im DFB-Pokal. Er wechselte anschließend zu Eintracht Braunschweig. In der vergangenen Saison absolvierte er 32 Pflichtspiele für die Niedersachsen, erzielte dabei zwei Tore und bereitete einen Treffer vor.