• Foto: dpa

    Foto: dpa

Die Welt zu Gast bei den Sorben

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Die Welt zu Gast bei den Sorben: Zwölf Ensemble von vier Kontinenten kommen vom 4. bis 7. Juli zum Internationalen Folklorefestival «Łužica/Lausitz» in den Osten Sachsens. Wie Festivalchef Marko Kowar  sagte, sei bei der Auswahl der internationalen Gruppen besonderer Wert auf die Teilnahme von Vertretern von Volksgruppen und Minderheiten gelegt worden. Ein weiteres Auswahlkriterium sei, dass die Ensemble Tänze oder Instrumente dabei hätten, die bereits zum geschützten immateriellen Kulturerbe gehörten.
So bringt die Gruppe «Bafopaz» aus Bolivien Tänze und Musik der indigenen Yampara-Kultur in den Südanden mit. Neben den internationalen Ensembles treten  zehn Folkloregruppen sowie zwölf Nachwuchsformationen aus der Lausitz und Deutschland auf.

Das Festival beginnt mit einem Festumzug am 4. Juli durch Bautzen, am Freitag macht es einen Abstecher in der Niederlausitz. Am Wochenende wird das Dorf Crostwitz  traditionell zur großen Festivalbühne – und erwartet rund 20 000 Besucher.

Zum ersten Mal trafen sich 1995 auf Einladung der Domowina - dem Bund Lausitzer Sorben - Amateure aus unterschiedlichen Ländern zu dem Folklore-Spektakel. Die Begegnung findet seitdem aller zwei Jahre statt.