• Sabine Zimmermann sitzt auch für die Linke im Bundestag. © dpa

    Sabine Zimmermann sitzt auch für die Linke im Bundestag. © dpa

DGB nimmt OB-Bewerber bei sozialen Fragen in die Pflicht

Zuletzt aktualisiert:

Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat an die Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl in Zwickau appelliert, die Sozialpolitik nicht aus den Augen zu verlieren. Kreisvorsitzende Sabine Zimmermann sagte am Dienstag unserem Sender, Themen wie Arbeitnehmerrechte und soziale Teilhabe kämen im Wahlkampf bisher zu kurz.

Sie fordert von den Bewerbern ein klares Signal, sich für die Belange der städtischen Angestellten einzusetzen – für gute Tarifverträge und Mitbestimmung. Das gelte auch für Unternehmen mit städtischer Beteiligung. Genauso wichtig sei es, arme Menschen im Blick zu behalten.

Ihr Anliegen teilt Zimmermann in Briefen an die Kandidaten mit, ausgenommen AfD-Mann Andreas Gerold. "Zu Rechtspopulisten pflegt der DGB keine Kontakte", sagte die Gewerkschafterin mit Linke-Parteibuch.