DFB Pokal: Lok Leipzig trifft auf Bundesligist Leverkusen

Zuletzt aktualisiert:

Lok Leipzig trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals auf Bayer 04 Leverkusen. Das ergab die Auslosung im Rahmen der Sportschau am Sonntagabend. Lok hat als unterklassiger Verein im Duell mit dem Bundesligisten das Heimrecht. Ausgetragen wird die erste Runde im Pokal am ersten August-Wochenende (06. bis 09. August).

«Wir treffen auf einen Bundesligisten. Zwar wären die Bayern schöner gewesen, aber wir nehmen es an», sagte Djamal Ziane in der ARD. Er hatte mit seinem Tor in der Verlängerung des Finals gegen den Chemnitzer FC erst die Teilnahme der Probstheidaer möglich gemacht. Trainer Almedin Civa freut sich auf Leverkusen: «Ich habe schon mal gegen Bayer gespielt, es war ein knappes Spiel. Wir werden uns gut vorbereiten», sagte der Trainer.

Für den Sieger des Sachsenpokals 2021 ist es erst das dritte Duell mit Bayer Leverkusen in der Vereinsgeschichte.In der Saison 1993/94 unterlag Lok damals noch unter dem Namen VfB Leipzig zweimal in der Fußball Bundesliga gegen die Leverkusener. Nach einer 1:3 Auswärtsniederlage in der Hinrunde, verloren die Leipziger auch das Heimspiel in der Rückrunde mit 2:3. 5.100 Zuschauer verfolgten vor 27 Jahren das Spiel im Leipziger Zentralstadion, als Ulf Kirsten (Vater von Lok's Ex-Torhüter Benny Kirsten) in der 89. Spielminute den Siegtreffer für die Gäste erzielen konnte. 

Die zeitgenaue Ansetzung der Partie wird der DFB in den nächsten vierzehn Tagen bekanntgeben.