• Bundesverwaltungsgericht Leipzig © Robert Kuehne

    Bundesverwaltungsgericht Leipzig © Robert Kuehne

Demo am Samstag - Leipziger Polizei rüstet sich für Großeinsatz

Zuletzt aktualisiert:

Kommende Woche geht es in einer Verhandlung am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig um das Verbot der Internetplattform „Linksunten.Indymedia“. Fünf Tage vorher, jetzt am Samstag, ist eine Demo gegen das Verbot angekündigt. Dafür mobilisieren Netzaktivisten sowie verschiedenen linksradikale Gruppierungen. Die Polizei rüstet sich für einen Großeinsatz. Laut Ordnungsamt sind 500 Teilnehmer angemeldet. Die Demo beginnt am Samstagnachmittag vor dem Bundesverwaltungsgericht. 


Das Bundesinnenministerium war im August 2017 nach Krawallen am Rande des G20-Gipfels in Hamburg gegen „Linksunten.Indymedia“ vorgegangen. Die Seite sei die bedeutendste Plattform für gewaltbereite Linksextremisten in Deutschland gewesen, hieß es damals zur Begründung.
Neben der Demo vor dem Bundesverwaltungsgericht sind für Samstag vier verschiedene Kundgebungen im Stadtgebiet angekündigt.