Oberspreewald-Lausitz weiter mit niedrigster Inzidenz

- Aktuelle Fallzahlen in der Lausitz, Deutschland und der Welt

- Informationen des Bundesgesundheitsministerium

- Alle Informationen vom Auswärtigen Amt für ihre Reiseland

- Alle aktuellen Corona-Regeln hier im Überblick

Infos des Freistaates Sachsens zur Impf-Terminvergabe

18. Juni

Oberspreewald-Lausitz weiter mit niedrigster Inzidenz

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Görlitz liegt am Freitag laut Robert-Koch-Institut bei 4,4 und im Landkreis Bautzen bei 8,7.

Cottbus liegt bei 13, Spree-Neiße bei 6,2, Elbe-Elster bei 3,9 und der Oberspreewald-Lausitzkreis weiter bei 0,9.

17. Juni 2021

Oberspreewald-Lausitzkreis hat Inzidenz von 0,9

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Görlitz liegt am Donnerstag laut Robert-Koch-Institut bei 4,7  und im Landkreis Bautzen bei 7,7.

Für Cottbus meldet das RKI eine Inzidenz von 15. Der Elbe-Elster-Kreis ist auf 4,9 und der Spree-Neiße-Kreis auf 4,4 gesunken.

Der Oberspreewald-Lausitzkreis hat mit 0,9 den niedrigsten Wert in der Lausitz und Brandenburg.

16. Juni 2021

LK Elbe-Elster hat Inzidenz unter 6

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Görlitz liegt am Mittwoch laut Robert-Koch-Institut bei 6,3 und im Landkreis Bautzen bei 10.

Cottbus hat einen Wert von 14, der Spree-Neiße-Kreis 7,0 und der Elbe-Elster-Kreis liegt bei 5,9.

Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz liegt bei 7,3.

15. Juni 2021

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Görlitz ist auf 6,7 gesunken. Im Nachbarkreis Bautzen liegt der Wert laut Robert-Koch-Institut am Dienstag bei 13,7.

Cottbus liegt bei 13, der Elbe-Elster-Kreis bei 8,8, der Kreis Spree-Neiße bei 12,3 und der Oberspreewald-Lausitzkreis bei 8,2

14. Juni 2021

Inzidenzwerte weiter im Sinkflug

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Görlitz liegt zum Wochenstart laut Robert-Koch-Institut bei 7,1 und im Landkreis Bautzen bei 17. Im Elbe-Elster-Kreis liegt der Wert zum Montag 7. Für den Oberspreewald-Lausitzkreis gibt das RKI 11,9 an und für den Spree-Neiße-Kreis 13,2.

13. Juni 2021

Inzidenzwert im Kreis Görlitz einstellig

Die Inzidenzwerte vom 13.6.2021

Görlitz:  7

Bautzen:  16

Cottbus:   16

Spree-Neiße-Kreis:   13

Oberspreewald-Lausitzkreis:   12

Elbe-Elster-Kreis: 10

Quelle: Robert-Koch-Institut

Maskenpflicht in Schulen und Kitas wird aufgehoben

Schüler in der Oberlausitz können die Maske absetzen. Ab Montag entfällt die Tragepflicht. Das gilt auch für die Kitas. Weitere Lockerungen treten in Kraft. Das kündigte das Landratsamt Bautzen an. Die Kreisverwaltung verweist darauf, dass die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 35 liegt und deshalb weitere Freiheiten möglich sind.

Die Testpflicht für Angestellte mit Kundenkontakt entfällt. Auch in Geschäften, Märkten, Kulturstätten, Zoos, Freibädern oder in der  Gastronomie ist kein Test mehr erforderlich. Gleiches gilt für Beerdigungen und Eheschließungen.  Gäste sind nur noch verpflichtet, ihre Kontaktdaten zu hinterlassen, wenn sie in geschlossenen Räumen bewirtet werden. Ladeninhaber dürfen wieder mehr Kunden einlassen. Die Begrenzung entfällt – ebenso die Pflicht zur Kontakterfassung. An Hochzeiten und Beerdigungen dürfen bis zu 50 Gäste teilnehmen. 

Kontaktbeschränkungen:

Familien-, Vereins- und Firmenfeiern in Gastronomiebetrieben, in eigenen oder von Dritten überlassenen voneinander abgetrennten Räumlichkeiten und Freiflächen mit bis zu 50 Personen sind zulässig. Nicht mitgezählt werden Geimpfte, Genesene und Kinder bis 14 Jahren.

 Für folgende Bereiche gilt weiterhin eine Testpflicht:

  • Sportveranstaltungen mit Publikum - sofern der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
  • Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern gleichzeitig
  • Dampfbäder, Dampfsaunen und Saunen
  • Diskotheken, Clubs, Musikclubs
  • Indoorspielplätze, Zirkusse, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen, sonstige gewerbliche Freizeitaktivitäten in geschlossenen Räumen, sofern der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
  • Tagungen, Kongresse, Messen im Innenbereich
  • Beschäftigte in Kunst-, Musik- und Tanzschulen
  • Beschäftige in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens sowie Gäste von Tagespflegeinrichtungen (3 x wöchentlich)
  • Beschäftigte und Betreute in Werkstätten für behinderte Menschen, Angeboten anderer Leistungsanbieter gemäß § 60 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch und anderen tagesstrukturierenden Angeboten für Menschen mit Behinderungen (je nach Testkonzept)
  • Beschäftigte in stationären und teilstationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und in Angeboten nach §§ 11 bis 14 und § 16 des Achten Buches Sozialgesetzbuch (Test 2 x wöchentlich)

Stadtfeste:

Öffentliche Festivitäten sowie Feiern auf öffentlichen Plätzen und Anlagen sind mit Hygienekonzept bis 1000 gleichzeitigen Besuchern zulässig. Darüber hinaus gelten die Regeln für Großveranstaltungen.

Beerdigungen und Eheschließungen sind mit bis zu 50 Personen möglich.

Dampfbäder, Dampfsaunen und Saunen dürfen mit Hygienekonzept und Kontakterfassung und Testpflicht öffnen. 

Diskotheken, Clubs, Musikclubs dürfen mit genehmigten Hygienekonzept und Kontakterfassung und Testpflicht öffnen. 

Grafische Übersicht:

https://www.coronavirus.sachsen.de/download/SMS-Regelungsuebersicht-Corona-Schutz-Verordnung-2021-06-10.pdf

12. Juni 2021

Inzidenzwerte in Görlitz und Elbe-Elster einstellig

 Die Inzidenzwerte vom 12. Juni 2021:

Görlitz:  8

Bautzen:  19

Cottbus:   11

Spree-Neiße-Kreis:   13

Oberspreewald-Lausitzkreis:   12

Elbe-Elster-Kreis:  9

Quelle: Robert-Koch-Institut

11. Juni 2021

Im Landkreis Görlitz liegt die 7-Tage-Inzidenz laut Robert-Koch-Institut am Freitag bei 8,7 und im Landkreis Bautzen bei 22,7.

Cottbus liegt bei12. Der Spree-Neiße-Kreis bleibt stabil bei 10,6. Im Oberspreewald-Lausitzkreis und im Elbe-Elster-Kreis ist die Inzidenz leicht gesunken auf 11 bzw 12,8.

10. Juni 2021

Inzidenz im Landkreis Görlitz jetzt einstellig

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Görlitz ist im einstelligen Bereich angekommen. Der Wert liegt laut Robert-Koch-Institut am Donnerstag bei 7,5. Der Landkreis Bautzen ist auf 20,3 gesunken. Auch im Spree-Neiße-Kreis und im Elbe-Elsterkreis sind die Werte zurückgegangen auf 10,6 bzw. 14,7.  In Cottbus und im Oberspreewald-Lausitzkreis ging es leicht nach oben auf 10,6 bzw. 12,8.

9. Juni 2021

Inzidenz sinkt weiter - Cottbus jetzt unter 10

Die Corona-Lage entspannt sich weiter. Die 7-Tage-Inzidenz in der Oberlausitz sinkt weiter. Im Landkreis Görlitz liegt der Wert laut Robert-Koch-Institut zum Mittwoch bei 12,3 und im Landkreis Bautzen bei 23.

Cottbus ist nun einstellig und liegt jetzt bei 9.

Im Spree-Neiße-Kreis und im Oberspreewald-Lausitzkreis  hat sich der Wert leicht erhöht auf 11,4 und 11. Im Elbe-Elster-Kreis liegt die 7-Tage-Inzidenz unverändert bei 21,6.

8. Juni 2021

Spree-Neiße-Kreis weiter mit niedrigster Inzidenz

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Görlitz ist laut Robert-Koch-Institut auf 16,2 gesunken und im Landkreis Bautzen auf 31,4. In der brandenburgischen Lausitz hat sich die Inzidenz im Spree-Neiße-Kreis ganz leicht auf 9,7 erhöht. In Cottbus und im Elbe-Elster-Kreis ist der Wert stabil bei 10 bzw 21,6  geblieben. Im Oberspreewald-Lausitz-Kreis sank die Inzidenz auf 10,1.

7. Juni 2021

Izidenzwerte weiter stabil auf niedrigem Niveau

Inzidenzwerte sinken weiter

Die 7-Tage-Inzidenz in Görlitz liegt zum Wochenstart nach Zahlen des Robert-Koch-Institutes bei 21,4. Der Landkreis Bautzen liegt bei 36. In der Brandenburgischen Lausitz liegt die Wochen-Inzidenz von Cottbus bei 10, im Spree-Neiße-Kreis bei 8,8, Oberspreewald-Lausitzkreis 14,6 und im Landkreis Elbe-Elster bei 21,6.

Lockerungen ab Mittwoch im Kreis Bautzen

Im Kreis Bautzen dürfen Schulen und Kitas ab Mittwoch wieder im uneingeschränkten Regelbetrieb öffnen und Gäste auch in Restaurants bewirtet werden. Entsprechende Lockerungen hat das Landratsamt angekündigt – mit Verweis auf die anhaltend unter 50 liegenden Corona-Inzidenzwerte. 

Auch die Kontaktbeschränkungen werden ab Mittwoch gelockert. So dürfen sich in geschlossenen Räumen dann bis zu zehn Menschen aus zwei Hausständen treffen. Geimpfte und Genesene zählen nicht mit. In Hotels, Herbergen und anderen Unterkünften dürfen Touristen übernachten. Voraussetzung ist ein tagesaktueller Negativ-Test. Mehr Gäste werden bei Hochzeiten zugelassen. Bis zu 50 dürfen feiern. Weitere Einzelheiten bei uns im Netz.

Schulen auch im Kreis Görlitz ab Mittwoch wieder im uneingeschränkten Regelbetrieb

Endlich wieder Freunde wiedersehen – auch im Kreis Görlitz dürfen Schulen und Kitas wieder in den uneingeschränkten Regelbetrieb übergehen. Das teilte heute das Kultusministerium mit. Die Klassen brauchen nicht mehr geteilt zu werden. Schon gestern hatte das Landratsamt Bautzen angekündigt, dass Schulen und Kitas wieder in voller Präsenz arbeiten können.

Lockerungen ab Mittwoch auch im Kreis Görlitz

Im Landkreis Görlitz wurde der Sieben-Tage-Inzidenzwert von 50 an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen nicht überschritten. Ab Mittwoch, 9. Juni 2021, werden daher weitere Lockerungen und Öffnungen auf Grundlage der Sächsischen Corona-Schutz Verordnung möglich:

Damit gilt insbesondere Folgendes:

  1. Private Zusammenkünfte im öffentlichen oder privaten Raum: Es dürfen zehn Personen zusammen kommen. Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres bleiben unberücksichtigt.
  1. Die Öffnung von Gastronomiebetrieben im Innenbereich ist für Besucherinnen und Besucher mit Kontakterfassung nach § 6 Absatz 1, 6 und 7 Sächsische Corona-Schutz-Verordnung zulässig. Sitzen in einem Gastronomiebetrieb Personen aus mehreren Hausständen an einem Tisch, müssen diese einen tagesaktuellen Test vorweisen.
  1. Übernachtungsangebote sind nach vorheriger Terminbuchung und mit Kontakterfassung nach § 6 Absatz 1, 6 und 7 Sächsische Corona-Schutz-Verordnung und tagesaktuellem Test zu Beginn des Aufenthaltes zulässig.
  1. Abweichend von § 16 Absatz 1 Satz 2 und Absatz 3 Satz 1 Sächsische Corona-Schutz-Verordnung sind bei Beerdigungen und Eheschließungen bis zu 50 Personen zulässig. Die Testpflicht bleibt unberührt.
  1. Die Ausübung von Kontaktsport ist auf Innensportanlagen für Gruppen von bis zu 30 Personen unter Vorlage eines tagesaktuellen Tests und mit Kontakterfassung nach § 6 Absatz 1, 6 und 7 Sächsische Corona-Schutz-Verordnung zulässig. Anleitungspersonen müssen einen tagesaktuellen Test vorweisen.
  1. Sportveranstaltungen sind mit Publikum unter Vorlage eines tagesaktuellen Tests, mit Hygienekonzept und Kontakterfassung nach § 6 Absatz 1, 6 und 7 Sächsische Corona-Schutz-Verordnung zulässig.
  1. Regelbetrieb ist in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung einschließlich heilpädagogischen Kindertageseinrichtungen, in Schulen der Primarstufe und in Förderschulen auch oberhalb der Primarstufe, sowie in allen Schulen nach § 23 Absatz 2 Sächsische Corona-Schutz-Verordnung die Präsenzbeschulung in allen Fächern und die zeitgleiche Präsenzbeschulung ohne zahlenmäßige Begrenzung der Schülerinnen und Schüler zulässig.

6. Juni 2021

 Die Inzidenzwerte sind weiter gesunken.

Görlitz:  21

Bautzen:  30

Cottbus:   9

Spree-Neiße-Kreis:   11

Oberspreewald-Lausitzkreis:   16

Elbe-Elster-Kreis:  19

5. Juni 2021

Die Inzidenzwerte sind weiter gesunken.

Görlitz: 23

Bautzen:  31

Cottbus:  11

Spree-Neiße-Kreis:  16

Oberspreewald-Lausitzkreis:  19

Elbe-Elster-Kreis:  21

Quelle: Robert-Koch-Institut

04. Juni 2021

Inzidenzwerte unter 40 - Cottbus bei 11

Die Inzidenzwerte sind weiter gesunken.

Görlitz: 28

Bautzen: 39

Cottbus: 11

Spree-Neiße-Kreis: 25

Oberspreewald-Lausitzkreis: 22

Elbe-Elster-Kreis: 22.

Quelle: Robert-Koch-Institut

03. Juni 2021

Inzidenzwerte überall in der Lausitz unter 50

Nach dem leichten Anstieg in den vergangenen Tagen sind die Corona-Inzidenzwerte in der Oberlausitz heute unter 50 gesunken – im Kreis Bautzen auf 45 und im Kreis Görlitz auf 37.  Die beiden Regionen haben aber weiterhin die höchsten Inzidenzahlen in der Lausitz. Am niedrigsten ist der Wert mit 20  in Cottbus. In Elbe-Elster liegt er bei 29, in Oberspreewald-Lausitz bei 36 und in Spree-Neiße bei 32.

Alle Werte beziehen sich auf Erhebungen des Robert-Koch-Instituts vom heutigen Tag.

02. Juni 2021

Innengastronomie in der Niederlausitz ab Donnerstag wieder erlaubt

In der Niederlausitz und den anderen Landesteilen von Brandenburg dürfen ab Donnerstag (3.6.) Gäste auch wieder in Restaurants bewirtet werden. Das kündigte heute Ministerpräsident Manfred Woidke an. Ein negativer Test ist Bedingung. Dagegen entfällt die Testpflicht in der Außengastronomie, wenn  nur Plätze auf der Terrasse angeboten werden. Haben Wirte innen und außen geöffnet, sind Tests auch für den Bereich im Freien vorgeschrieben.

Außerdem dürfen Theater, Konzerthäuser und Kinos wieder Veranstaltungen mit bis zu 500 Menschen im Freien anbieten, in Innenräumen sind maximal 200 Teilnehmer erlaubt.

Es darf auch wieder im größeren Kreis gefeiert werden: Im Freien sind bis zu 70 Gäste erlaubt, in Innenräumen maximal 30.  Für andere private Treffen in der Öffentlichkeit gilt dagegen eine Obergrenze von zehn Personen. Wenn es sich nur um Angehörige von zwei Haushalten handelt, gibt es keine Begrenzung der Personenzahl.

Im Einzelhandel entfällt ab Donnerstag die Pflicht zu einer Terminvereinbarung vor dem Shoppen. Außerdem sollen Freibäder wieder öffnen. Neben Sport im Freien ohne Einschränkungen und ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl ist auch Kontakt-Sport mit bis zu 30 Teilnehmern in Hallen erlaubt.

Ab 11. Juni an sind wiederÜbernachtungen in Hotels und Pensionen möglich. Dabei gilt eine regelmäßige Testpflicht. Auch Thermen, Solarien und Schwimmhallen können dann wieder Gäste einlassen.

01. Juni 2021

Lausitz bei Inzidenzwerten zweigeteilt

In der Niederlausitz werden in Kürze weitere Lockerungen möglich – wie zum Beispiel die Öffnung der Innengastronomie. Die Corona-Inzidenzwerte sinken weiter. Sie liegen in keiner Region höher als 30. Für Cottbus hat das Robert-Koch-Institut heute einen Wert von 20 ermittelt. Dagegen kommt die Oberlausitz nicht unter 50. Die Zahl der Neuinfektionen ist weiter leicht angestiegen – im Kreis Bautzen auf 66 und im Kreis Görlitz auf 63.

31. Mai 2021

Inzidenzwerte in der Oberlausitz steigen wieder

Öffnung der Innengastronomie, Einkaufen ohne Test – das ist weiter kein Thema in der Oberlausitz. Die Inzidenzwerte sind heute erneut leicht gestiegen – im Kreis Bautzen auf 65, im Kreis Görlitz auf 62. Sie liegen dagegen in der Niederlausitz bei 30 und darunter, in Cottbus bei 23. Das geht aus der aktuellen Aufstellung des Robert-Koch-Instituts hervor.

28. Mai 2021

Umfangreiche Lockerungen ab Montag in der Oberlausitz

Die Oberlausitz lockert sich. Am kommenden Montag (31.5.) dürfen Kunden ohne Terminvereinbarung einkaufen. Click & Meet ist nicht mehr vorgesehen. Das heißt, dass Geschäfte, die nur mit Click & Meet öffnen durften, nun auch ohne vorherige Terminvereinbarung besucht werden können. Ein tagesaktueller Test ist jedoch weiterhin notwendig. Ausnahmen gelten generell für vollständig Geimpfte und Genesene.

  • Regelungen für den Sport

Die Neuregelungen der Corona-Schutz-Verordnung für den Freizeitsport entsprechen im Wesentlichen den bereits durch den Landkreis veröffentlichten Regeln. Für Gruppen von bis zu 20 Minderjährigen ist auch Kontaktsport im Außenbereich ohne Test erlaubt. Für Erwachsene gilt eine Grenze von 30 Personen mit Kontakterfassung für kontaktfreien Sport im Außenbereich (ohne Test). In gleicher Zahl sind für Erwachsene auch Kontaktsport im Außenbereich und kontaktfreier Sport im Innenbereich mit Test und Kontakterfassung möglich. Trainer benötigen immer einen tagesaktuellen Test. Der Test entfällt für Genese und vollständig Geimpfte.

Weitergehende Lockerungen gelten erst ab einer stabilen Inzidenz unter 50.

Die aktuellen Regelungen zum Sport können unter

https://www.landkreis-bautzen.de/landkreis-bautzen-beschliesst-erleichterungen-fuer-den-sport-22868.php

nachgelesen werden.

  • Freibäder

Freibädern dürfen mit Hygienekonzept und Kontakterfassung sowie tagesaktuellem Test öffnen. Der Test entfällt für Genese und vollständig Geimpfte. Die Hygienekonzepte müssen bezüglich der aktuellen Rechtsgrundlagen, insbesondere der Ausnahmen für Genesene und vollständig Geimpfte, aktualisiert und ansonsten aus dem Vorjahr übernommen werden. Eine Genehmigungspflicht durch das Gesundheitsamt besteht nicht.

 

  • Stadtführungen

Stadt-, Gäste- und Naturführungen dürfen mit höchstens 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei Kontakterfassung und Test stattfinden. Der Test entfällt für Genese und vollständig Geimpfte.

 

  • Schulen und Kindergärten

Schulen und Kindergärten dürfen bei Unterschreitung der Inzidenz von 50 wieder in den Regelbetrieb wechseln. Das heißt, dass in Schulen kein Wechselmodell mehr notwendig ist und die strikte Gruppentrennung in den Kindergärten aufgehoben wird. Die Testpflicht für Eltern, die ihre Kinder in die Einrichtungen bringen, entfällt komplett. Alle anderen Personen müssen sich aber weiterhin zwei Mal in der Woche testen lassen, wenn sie das Gelände betreten. Die Maskenpflicht im Unterricht in den weiterführenden Schulen bleibt bestehen.

 

Sächsische Corona-Schutz-Verordnung:

https://www.coronavirus.sachsen.de/download/SMS-Saechsische-Corona-Schutz-Verordnung-2021-05-26.pdf

26. Mai 2021

Wirte im Kreis Görlitz dürfen Biergärten und Außenterrassen öffnen

Die Außengastronomie im Kreis Görlitz darf ab morgen (27.5.) geöffnet werden.  Im Landkreis   wurde der Sieben-Tage-Inzidenzwert von an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen nicht überschritten. Damit treten die Regelungen der „Bundesnotbremse“  außer Kraft.

 Museen und Galerien dürfen wieder öffnen. Campingplatzbetreiber können Gäste empfangen. Übernachtungen in Ferienwohnungen sind möglich. 

Wirte dürfen Biergärten und Terrassen aufmachen. Dabei gilt für Gäste: Wenn sie allein kommen oder in einem Hausstand, bestehen für sie keine Nachweispflichten. Nehmen Gäste aus zwei Hausständen an einem Tisch platz, müssen sie ein 24 Stunden altes negatives Testergebnis vorweisen. Alternativ ist auch ein Selbsttest im Beisein des Personals möglich. Genesene und vollständig Geimpfte sind von der Testpflicht befreit. Gäste müssen außerdem ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Die nächtliche Ausgangssperre wird aufgehoben. Gelockert werden auch die Kontaktbeschränkungen. So darf sich ein Hausstand mit einem weiteren mit fünf Personen in Räumlichkeiten treffen und mit maximal zehn Personen an der frischen Luft. Nicht mitgezählt werden vollständig Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter 14 Jahren.

Kontaktfreier Sport ist dann im Innenbereich, Kontaktsport im Außenbereich möglich, jeweils mit Kontakterfassung und negativem Test. Von der Testpflicht sind Genesene und vollständig Geimpfte ausgenommen. Ohne Testnachweis ist kontaktfreier Sport auf Außenanlagen für Erwachsene sowie Kontaktsport für Gruppen bis zu 20 Minderjährige im Außenbereich (auch Außensportanlagen) möglich. Trainer müssen in jedem Fall einen negativen Testnachweis mit sich führen.

Stadt-, Gäste- und Naturführungen sind mit maximal 10 Teilnehmern bei Kontakterfassung und negativem Testnachweis möglich. Von der Testpflicht sind Genesene und vollständig Geimpfte ausgenommen.

Kunst-, Musik- und Tanzschulen dürfen auch für Gruppenunterricht mit Kontakterfassung und negativem Testnachweis öffnen. Von der Testpflicht sind Genesene und vollständig Geimpfte ausgenommen.

22. Mai 2021

Weitere Lockerungen ab Pfingstmontag im Kreis Bautzen

Im Kreis Bautzen treten Pfingstmontag weitere Lockerungen in Kraft. Dann  dürfen Museen und Galerien wieder öffnen. Campingplatzbetreiber können Gäste empfangen. Übernachtungen in Ferienwohnungen sind möglich. 

Wirte dürfen Biergärten und Terrassen aufmachen. Dabei gilt für Gäste: Wenn sie allein kommen oder in einem Hausstand, bestehen für sie keine Nachweispflichten. Nehmen Gäste aus zwei Hausständen an einem Tisch platz, müssen sie ein 24 Stunden altes negatives Testergebnis vorweisen. Alternativ ist auch ein Selbsttest im Beisein des Personals möglich. Genesene und vollständig Geimpfte sind von der Testpflicht befreit. Gäste müssen außerdem ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Die nächtliche Ausgangssperre wird aufgehoben. Gelockert werden auch die Kontaktbeschränkungen. So darf sich ein Hausstand mit einem weiteren mit fünf Personen in Räumlichkeiten treffen und mit maximal zehn Personen an der frischen Luft. Nicht mitgezählt werden vollständig Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter 14 Jahren.

Kontaktfreier Sport ist im Innenbereich (auch Fitnessstudios), Kontaktsport im Außenbereich möglich, jeweils mit Kontakterfassung und negativem Test. Von der Testpflicht sind Genesene und vollständig Geimpfte ausgenommen. Ohne Testnachweis ist kontaktfreier Sport auf Außenanlagen für Erwachsene sowie Kontaktsport für Gruppen bis zu 20 Minderjährige im Außenbereich (auch Außensportanlagen) möglich. Trainer müssen in jedem Fall einen negativen Testnachweis mit sich führen.

Stadt-, Gäste- und Naturführungen sind mit maximal 10 Teilnehmern bei Kontakterfassung und negativem Testnachweis möglich. Von der Testpflicht sind Genesene und vollständig Geimpfte ausgenommen.

Kunst-, Musik- und Tanzschulen dürfen auch für Gruppenunterricht mit Kontakterfassung und negativem Testnachweis öffnen. Von der Testpflicht sind Genesene und vollständig Geimpfte ausgenommen.