• Foto: Polizeidirektion Chemnitz

    Foto: Polizeidirektion Chemnitz

Chemnitzer Polizei zerschlägt Drogenring

Zuletzt aktualisiert:

Der Chemnitzer Polizei ist ein weiterer Schlag gegen die Drogenszene gelungen. Rund 70 Beamte durchsuchten am Dienstag fünf Wohnungen in Chemnitz und eine in Döbeln. Dabei wurden 200 Gramm Marihuana, mehr als 12.000 Euro Bargeld sowie Schlagringe, Elektroschocker und Handys sichergestellt. Gegen fünf Syrer und einen Kasachen laufen jetzt Ermittlungen wegen Drogenhandels. Sie sollen in den vergangenen zwei Jahren große Mengen Marihuana und Cannabis beschafft und in Chemnitz verkauft haben. Festnahmen gab es laut Polizei bisher aber nicht, die Ermittlungen laufen weiter.