Chemnitzer Grünanlagen trocknen aus

Zuletzt aktualisiert:

Die Chemnitzer Grünanlagen haben unter der Trockenheit der letzten Wochen teils erheblich gelitten. So sind manche Wiesen, beispielsweise im Stadthallenpark, nur noch braune Flächen. Das Grünflächenamt hat derzeit alle Hände voll zu tun, dafür zu sorgen, dass zumindest die Straßenbäume überleben.

Rund 1.700 Jungbäume müssen regelmäßig bewässert werden. Das bedeutet, dass die Mitarbeiter täglich zwischen 15.000 und 25.000 Liter Wasser gießen. Dass das trotzdem nicht immer reicht, zeigt die Statistik: zwischen 2018 und 2020 mussten 2.000 Bäume wegen Sturm- und Hitzeschäden gefällt werden.