Chemnitzer Feuerwehren im Katastrophengebiet im Einsatz

Zuletzt aktualisiert:

Die Chemnitzer Feuerwehren unterstützen ab sofort ihre Kollegen im Waldbrandgebiet der Sächsischen Schweiz. Nicht nur die Berufsfeuerwehr ist am Montagmorgen mit zwei Löschzügen ins Katastrophengebiet gefahren, an dem Einsatz beteiligen sich auch die Freiwilligen Feuerwehren Stelzendorf, Siegmar, Altchemnitz, Röhrsdorf, Rabenstein, Grüna, Mittelbach, Einsiedel und Glösa.

Sie lösen die Feuerwehrleute ab, die schon seit Tagen gegen die Flammen im Elbsandsteingebirge kämpfen. Die Einsatzkräfte rechnen damit, dass die Löscharbeiten noch Wochen andauern könnten.