CFC spielt Unentschieden gegen Uerdingen

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Der Chemnitzer FC hat seinen vierten Saisonsieg in der 3. Fußball-Liga verpasst. Gegen den KFC Uerdingen kamen die Himmelblauen am Samstag nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und bleiben mit 16 Punkten auf einem Abstiegsplatz hängen. Tom Boere (83. Minute/Foulelfmeter) für den KFC und Rafael Garcia (86.) für den CFC erzielten die Tore. Uerdingens Kevin Großkreutz sah in der 76. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Wegen Problemen mit der Beschallungsanlage begann das Spiel mit 15-minütiger Verspätung. Der erste Durchgang bot den 3444 Zuschauern nur wenige Höhepunkte. Für Aufregung sorgte in der 42. Minute ein Einsteigen von Uerdingens Torhüter Lukas Königshofer, der Tarsis Bonga im Strafraum zu Fall brachte. Schiedsrichter Jonas Weickenmeier ließ zum Unverständnis der Chemnitzer weiterspielen.

In der zweiten Hälfte entwickelte der CFC mehr Druck, konnte aber mehrere Möglichkeiten nicht nutzen. Nach dem Platzverweis für Großkreutz brachte Boere die Gäste in Unterzahl in Führung. Der Stürmer des KFC verwandelte einen Elfmeter, nachdem Christian Kinsombi im Strafraum zu Fall kam. Nur drei Minuten später köpfte Garcia zum 1:1-Endstand ein.