CFC punktet in Ingolstadt

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Fußball-Drittligist Chemnitzer FC hat den Aufwärtstrend unter seinem neuen Cheftrainer Patrick Glöckner fortgesetzt. Bei Aufstiegskandidat FC Ingolstadt erkämpfte sich der CFC am Samstag ein 1:1 (0:1). Fatih Kaya hatte die Gastgeber in der 36. Minute in Führung geschossen, Erik Tallig (61.) gelang in der zweiten Hälfte der Ausgleich.

Die Himmelblauen standen im ersten Durchgang sehr tief und lauerten auf Konterchancen. In der gegnerischen Hälfte fehlte es dem Glöckner-Team allerdings an Ideen und der Durchschlagskraft. Die Ingolstädter präsentierten sich im Spiel nach vorn aktiver und verdienten sich die Führung, für die Kaya mit einem sehenswerten Volleyschuss sorgte. CFC-Torhüter Jakub Jakubov blieb ohne Abwehrchance.

In der zweiten Hälfte agierten die Chemnitzer deutlich zielstrebiger. Tallig belohnte die Bemühungen mit dem Ausgleich. Sein wuchtiger Schuss aus 25 Metern schlug unter der Latte im Ingolstädter Tor ein. Anschließend hatte der CFC nur noch eine brenzlige Situation zu überstehen. Jakubov parierte in der 79. Minute einen Schuss von FCI-Stürmer Stefan Kutschke.