Bundesligist RB Leipzig vorzeitig im Viertelfinale der Europa League

Zuletzt aktualisiert:

Bundesligist RB Leipzig steht nun vorzeitig im Viertelfinale der Europa League. Der Fußball-Weltverband FIFA und die Europäische Fußball-Union UEFA haben Russland wegen der Angriffe in der Ukraine von allen Wettbewerben ausgeschlossen.

Das gilt sowohl für russische Clubs als auch die Nationalmannschaften. Damit finden auch die im März angesetzten Achtelfinalspiele zwischen Leipzig und Spartak Moskau nicht statt. RB Leipzig ist damit automatisch eine Runde weiter.