Abstimmung über Radverkehrsroute geht ins Finale

Zuletzt aktualisiert:

Mitten durch Chemnitz soll eine Fuß- und Radverkehrsroute gestaltet werden. Damit will die Stadt ein sicheres Vorankommen zu Fuß und per Rad ermöglichen. Drei Varianten stehen zur Auswahl. Noch bis Dienstag können die Chemnitzer darüber abstimmen, welche davon als Modellprojekt entwickelt wird.

Es gibt als ersten Vorschlag die Route zwischen Brühl und Innenstadt. Die Route A verbindet Wohnen und Einkaufsbummel. Sie führt circa 2 km vom Josephinenplatz durch den Brühl in die Innenstadt. Ziel ist eine attraktive Anbindung des Brühls und seiner Umgebung an das Zentrum.

Route B ist die Strecke zwischen Campus und Innenstadt mit circa anderthalb Kilometern. Von der Reichenhainer Straße aus geht es ins Zentrum. Die Reichenhainer Straße ist schon heute weitgehend umgestaltet, von dort aus soll die zentrumsnahen Anbindung für Radfahrer und Fußgänger verbessert werden.

Die dritte Variante führt von Bernsdorf über Gablenz ins Yorckgebiet. Sie verbindet großräumig Quartiere im Osten der Stadt. Abseits des Zentrums verläuft sie auf Nebenstraßen und über Schleichwege vom Sportforum über Bernsdorf, Gablenz und Yorckgebiet bis zum Zeisigwald. Mehr Infos zu dem Projekt gibt’s hier.