• Nach der Einfahrt zur Ossietzkystraße ist ab Montag Schluss für Autofahrer.

Ab Montag ist ein Stück der Reichenbacher voll gesperrt

Zuletzt aktualisiert:

„173 Reichenbacher Straße gesperrt“ - über ein Dutzend Info-Tafeln mit dieser Aufschrift wird spätestens ab Montag in Zwickau stehen. Von da an ist das Stück zwischen Ossietzky- und Wilkestraße komplett gesperrt. Bis Ende August müssen motorisierte Anwohner, Pendler und andere Auto- und Motorradfahrer mit den großräumigen Umleitungen leben – sie führen über die Werdauer Straße und die Mitteltrasse.

Das Vorhaben wurde schon im Februar bekannt. Zum einen wird die ausgebaute Hilfegottesschachtstraße an die B 173 angebunden, der gesamte Kreuzungsbereich erneuert. Zum anderen bekommt die Reichenbacher Straße auf zweieinhalb Spuren einen neuen Belag, wenn die Wasserwerke mit ihren Tiefbauarbeiten fertig sind.

Am Ende dieses Bauvorhabens ist das Industriegebiet um das ehemalige Grubenlampenwerk zu „drei Viertel“ optimal erschlossen, was den Straßenbau betrifft: Die Reichenbacher ist dann saniert, die „HiGo“ ausgebaut, und zum Auftakt war vor fünf Jahren die Planstraße Süd übergeben worden. Zum Abschluss soll die Flurstraße von 2022 bis 2024 saniert und an der Kreuzung um eine Spur erweitert werden.

Audio:

Thomas Pühn, Leiter des Tiefbauamtes: