• LTE-Funkantenne in Görlitz. Foto: kmk

    LTE-Funkantenne in Görlitz. Foto: kmk

4.400 Funklöcher im Kreis Görlitz

Zuletzt aktualisiert:

Im Kreis Görlitz gibt es die meisten Funklöcher in Sachsen. Es sind rund 4.400. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Politikerin Caren Lay hervor.

Wer zum Beispiel zwischen Zittau und Görlitz oder zwischen Niesky und Weißwasser unterwegs ist, befindet sich im Mobilfunk-Niemandsland. „Kein Netz“ zeigt das Handy an. Jedes dritte Funkloch in Sachsen wurde im Kreis Görlitz festgestellt. Für die Mobilfunkbetreiber ist es nicht lukrativ, Sendemasten in dünn besiedelten Regionen aufzustellen.

In einigen Gebieten ist das Signal gleich Null. Da funktioniert selbst der Notruf nicht.