33.000 Euro Schaden nach Wildunfall auf A72

Zuletzt aktualisiert:

Bei einem Wildunfall auf der A72 zwischen Pirk und Hof ist am frühen Mittwochmorgen ein Autofahrer verletzt worden. Er war mit seinem Wagen in eine Rotte Wildschweine gefahren, die kurz nach der Landesgrenze über die Fahrbahn lief. Vier Wildschweine verendeten. Nach dem Crash durchbrach das Fahrzeug die rechte Leitplanke, überschlug sich und kam auf einem Feld zu stehen. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden wurde mit 33.000 Euro angegeben.

Die Polizei weist darauf hin, dass vorausschauendes Fahren helfen kann, Wildunfälle zu vermeiden. Besonders in den Morgen- und Abendstunden können Tiere in bewaldeten Gebieten oder an Feldrändern die Fahrbahn überqueren. Passen Sie deshalb Ihre Geschwindigkeit an und seien Sie bremsbereit! Sollten Sie Tiere am Fahrbahnrand sehen, verringern Sie sofort Ihr Tempo und schalten Sie gegebenenfalls das Fernlicht aus.