• (von links) Die FCE-Spieler Dimitrij Nazarov und Sören Gonther sind fassungslos.

2:3 - Erzgebirge Aue auch in Ingolstadt mit Pleite

Zuletzt aktualisiert:

Im Schneeregen hat der FC Erzgebirge Aue nach einem frühen Platzverweis wohl alle Chancen auf den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga verspielt. Die Veilchen verloren am Freitagabend nach einer turbulenten Schlussphase mit 2:3 (0:2). Vor 4.189 Zuschauern erzielte der eingewechselte Andreas Poulsen in der Nachspielzeit mit einem wunderbar platzierten Distanzschuss das Siegtor für die Gastgeber.

Patrick Schmidt (24. Minute) und Visar Musliu (28.) trafen zuvor im 300. Zweitligaspiel der Schanzer. Der eingewechselte Antonio Jonjic (69.) und Sören Gonther (89.) hätten Aues Kampfgeist mit zehn Mann fast noch mit einem Unentschieden belohnt. Nach der Roten Karte für Aues Angreifer Prince Osei Owusu, der sich in der 7. Minute eine törichte Tätlichkeit gegen FCI-Kapitän Marcel Gaus leistete, nutzte der FCI die Überzahl im Kellerduell nur in der ersten Hälfte aus. (mit dpa)